Sie sind hier: Startseite / Service / Medienspiegel

Medienspiegel

Medienspiegel zu Kirche und Religion im Kanton Zürich

Aktuelle Links zu Medienartikeln finden Sie hier https://delicious.com/zhkath

 

 

 

Weitere aktuelle Informationen zur Kirche Schweiz finden Sie über www.kath.ch

 

 

Zürich: Reformierte stehen vor ihrer Reform - tagesanzeiger.ch
Um die Kosten in den Griff zu kriegen, strebt die reformierte Landeskirche eine Restrukturierung an.
Exorzismus im Bistum Chur: Auf Teufel komm raus | Bündner Tagblatt
LEITARTIKEL LARISSA M. BIELER ÜBER DEN EXORZISMUS-TREND - Domherr Christoph Casetti ist offizieller Exorzist im Bistum Chur. Allein ist er nicht, «mehrere Priester» sollen in der Diözese Chur den Befreiungsdienst praktizieren.
Schlieren ZH: Spitalkapelle wird abgerissen – kipa/apic
Wegen des Neubaus des Spitals Limmatthal in Schlieren ZH wird die Kapelle des Hauses Anfang 2015 abgerissen. 2018 wird sie im neuen Spitalgebäude, das für 270 Millionen Franken gebaut wird, wieder Einzug finden. Bis dahin ersetzt ein neuer Raum der Stille das bisherige Angebot, wie die «Limmatthaler Zeitung» am Samstag, 12. Juli berichtet.
Zwei Zürcher Lehrmittel für Religionsunterricht ausgezeichnet – kipa/apic
Gleich zwei Zürcher Lehrmittel für Religionsunterricht haben eine Auszeichnung erhalten: «Blickpunkt Religion und Kultur» erhielt den internationalen Bildungspreis «Worlddidac Award 2014». Keinen Preis, aber eine «lobende Erwähnung» erhielt die Zürcher Fachstelle Religionspädagogik der katholischen Kirche in einem Wettbewerb des Kantons für ihr Projekt der «Interkulturellen Katechese», wie die katholische Kirche des Kantons Zürich mitteilt.
Wetzikon: Kirchenrenovation auf Kurs - zol.ch / kath.ch
Die Renovation der Kirche St. Franziskus kommt wie geplant voran, wie an der Versammlung der Katholischen Kirchgemeinde Wetzikon, Gossau und Seegräben zu erfahren war.
Thomas Binotto über Gnade - reformiert.info
Thomas Binotto, Chefredaktor des katholischen Pfarrblatts «forum», wechselt die Seiten und wird zum Entdecker in reformierten Gefilden. Zeitgleich erscheint der Seitenwechsel von «reformiert.»-Redaktions­leiter Felix Reich zum gleichen Thema im «forum».
Klosterinsel Rheinau: 29,5 Millionen Franken für zweite Etappe - Bluewin.ch
Für die zweite Etappe der Neunutzung der Klosterinsel Rheinau beantragt der Zürcher Regierungsrat dem Kantonsrat einen Objektkredit in Höhe von 29,5 Millionen Franken.
Flughafenpfarramt: Landebahn für grosse und kleine Sorgen - reformiert.info
Flughafenpfarramt/ Sie hören zu, helfen weiter, schlichten und finden die richtigen Worte – für Reisende, Angestellte, Obdach­lose oder Asylsuchende. Ein Tag unterwegs mit dem Seelsorgeteam.
Zwei Lehrmittel, die helfen, einander besser zu verstehen - reformiert.info
Bildung/ Gleich zwei Zürcher Religionslehrmittel wurden ausgezeichnet: die Schulbücher «Blickpunkt Religion und Kultur» und katholische Materialien für die interkulturelle Katechese.
Haymo Empl: Für ein Mitbestimmungsrecht bei der Bischofswahl - Winterthurer Stadtanzeiger
glaubenssache: wie die katholische kirche auf kantonsebene arbeitet
Stadtzürcher Reformierte verlieren Millionen | ref.ch
13,4 Millionen Franken Defizit weist der Reformierte Stadtverband Zürich für das Jahr 2013 aus, es ist das grösste seit Bestehen des Verbands. Doch das ist erst der Anfang: Millionen-Verluste werden auch in den nächsten Jahren die Stadtverbandskasse belasten. Der Vizepräsident findet klare Worte für diese Situation.
Horgen: Pfarrer Jakus sagte «Auf Wiedersehen» - Zürichsee-Zeitung
In einem Festgottesdienst ist Pfarrer Jaroslaw Jan Jakus verabschiedet worden. Während sechs Jahren war er in der Pfarrei St. Josef tätig.
Privatunterkünfte für Asylbewerber wären willkommen - Zürichsee-Zeitung
Die Schweizerische Flüchtlingshilfe lanciert ein Pilotprojekt, um Asylbewerber bei Privaten unterzubringen. Diese Idee stösst im Bezirk Meilen zum Teil auf Interesse.
Persönlich: Stephan Renz gestorben – kipa/apic
Der frühere Präsident der Römisch-Katholischen Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ) ist am 4. Juli im Alter von 83 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben.
Winterthur: Ref. Kirchgemeinden wollen enger zusammenrücken - www.landbote.ch
Die sieben Reformierten Kirchgemeinden unternehmen erste Schritte zu einer engeren Zusammenarbeit. Dies hat die Zentral­kirchenpflege (ZKP) an einer Sitzung beschlossen.
Persönlich: Jeanine Kosch geht in die Toskana – kipa/apic
Die Zürcher Theologin übernimmt seelsorgerliche Aufgaben in einem Kloster in der Toskana.
Kirche Egg setzt neue Läuteordnung um - zol.ch
Der Kirchenglocken-Streit scheint ein Ende zu nehmen. Die Kirche setzt eine revidierte Läuteordnung um.
Lange musste die Gemeinde Oberengstringen auf ihre beiden Kirchen warten - Limmattaler Zeitung
Bis der Traum der eigenen Kirche Realität wurde, mussten Oberengstringer lange zum Gottesdienst bis nach Höngg wandern. Ein Blick zurück auf die lebendige Entstehungsgeschichte der reformierten und katholischen Gotteshäuser
Wallfahrt der Zürcher Katholiken nach Einsiedeln – kipa/apic
Über 800 Katholiken aus dem Kanton Zürich haben am Samstag, 5. Juli, an der Wallfahrt nach Einsiedeln teilgenommen. Höhepunkt und Zentrum war der Wallfahrtsgottesdienst in der Klosterkirche.
Moos und Flechten setzen der Klosterkirche Kappel zu - tagesanzeiger.ch
Die Feuchtigkeitsschäden an der Fassade der frühgotischen Kirche sind unübersehbar. Doch bei der Denkmalpflege weiss man nichts davon.
Wallfahrt: Generalvikar Annen setzt Zeichen für Frauen - Tages-Anzeiger / kath.ch
Über 800 Gläubige pilgerten am Samstag nach Einsiedeln. Höhepunkt der Wallfahrt ist seit Jahren schon der festliche Gottesdienst in der Klosterkirche. Generalvikar Josef Annen wies in seiner Predigt laut einer Medienmitteilung darauf hin, dass die Kirche der Frau noch viel Platz und Raum in ihrer Mitte schulde.
Genossenschaft Presseagentur Kipa/Apic beschloss Auflösung – kipa/apic
Die Genossenschaft Presseagentur Kipa/Apic stellt Ende Jahr ihre Geschäftstätigkeit ein. Das haben die Mitglieder an der Generalversammlung am Freitag, 4. Juli, in Luzern beschlossen. Sie gaben zudem grünes Licht für die Überführung des Geschäftsbereichs in die neuen Medienzentren in der Deutschschweiz in Zürich und in der Westschweiz in Lausanne.
RKZ: «Weil wir gemeinsam mehr bewirken. Für die Kirche. Für die Menschen» – kipa/apic
Die Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ) hat am 27./28. Juni in Chur ihre Plenarversammlung durchgeführt. Die Presseagentur Kipa dokumentiert die Medienmitteilung der RKZ im Wortlaut:
Zürich: Katholische Kirche spricht Millionenbeiträge – kipa/apic
In ihrer Sitzung vom Donnerstag, 3. Juli, verhandelte die Synode der katholischen Kirche im Kanton Zürich die finanziellen Unterstützungen für verschiedene katholische Institutionen im Kanton Zürich. So erhalten die Caritas Zürich, die Paulus-Akademie, die Freien Katholischen Schulen sowie das Pfarrblatt «Forum» in den nächsten Jahren Beiträge im Millionenbereich, wie es in einer Mitteilung heisst.
Fällanden: Der Menschenbegleiter - zuonline.ch
Der katholische Gemeindeleiter Meinrad Furrer verlässt Fällanden nach sieben glücklichen Jahren, wie er selbst sagt. Am kommenden Wochenende feiert der Seelsorger seinen Abschiedsgottesdienst.
Katholisches Kirchenparlament Zürich verteilt Beiträge - Bluewin.ch
Die Synode, das Parlament der Katholischen Kirche im Kanton Zürich, hat am Donnerstag diversen Einrichtungen Beiträge in Millionenhöhe zugesprochen, wie die Kommunikationsstelle des Synodalrates mitteilte.
kabel: Die Lehre fordert und wirft Fragen auf - Lokalinfo
Die Jugend ist eine Schlüsselphase im Leben eines jeden Menschen. Was in diesem Abschnitt gelingt oder scheitert, ist wegweisend, insbesondere in beruflichen Belangen.
Milchsuppe löffeln als Gleichnis für friedliche Einigung - Anzeiger Bezirk Affoltern
Symbolkräftiger 5. Gedenktag der «Kappeler Milchsuppe»
Ja zu Körperschaften auf verbindlicher Grundlage - SKZ
Ein Ja zum Schweizer System
Renommierte Zürcher Agentur wirbt für das Theologiestudium | ref.ch
Die Gestaltungsagentur Raffinerie verantwortet eine neue Webseite, die für das Theologiestudium an den Universitäten in Basel, Bern und Zürich wirbt. Sie tut es im Auftrag der reformierten Landeskirchen und den theologischen Fakultäten, und sie tut es gut: nämlich anders.
Caritas: Sozialer Friede ist grundlegend für Wirtschaftsstandort Schweiz – kipa/apic
Der soziale Friede ist ein zentraler Standortsvorteil für die Schweiz. Dieser dürfe nicht gefährdet werden. Die wachsende Armut könnte jedoch zu ernsthaften gesellschaftlichen Konflikten führen, warnte der Basler Professor für soziale Arbeit, Carlos Knöpfel, am Dienstag, 1. Juli an einer Buchvernissage in Bern. Caritas Schweiz stellte ihr «Neues Handbuch Armut in der Schweiz» vor.
Pfungemer Seelsorger im Irak unterwegs - landbote.ch
Kurz vor seiner offiziellen Einsetzung als Pfarrer von Pfungen besuchte Andreas Goerlich drei UNO-Flüchtlingslager im Irak. «Den Menschen Hoffnung zu bringen, ist wichtig.»
Zürcher Spendenparlament: Demokratisch Geld spenden - SRF.CH
Spendet man Geld an grosse Hilfsorganisationen, bleibt oft unklar, für was das Geld genau eingesetzt wird. Nicht so beim Zürcher Spendenparlament. Dort können die Mitglieder demokratisch mitbestimmen, welche Projekte wie viel Geld bekommen. Und die Spender treffen während der Debatte auf die Spendenempfänger.
Zürich knackt die 400'000er-Grenze - www.landbote.ch
Erstmals seit den 1970ern hat die Stadt Zürich wieder mehr als 400'000 Einwohner. Vor allem die einstigen Randquartiere boomen.
Ref. Kirchensynode weist Antrag zurück: Denkpause bei der Stadtakademie - NZZ.ch
Die reformierte Kirche will in Zürich eine Stadtakademie einrichten. Die Synode signalisiert zwar Sympathie, weist das konkrete Projekt aber zurück – vor allem wegen der Kosten.
Islam-Chindsgi: Rekurs wegen abgelehntem Chindgsi - 20min.ch
Der islamische Verein Al Huda will das Nein des Volksschulamtes wegen des geplanten Kindergartens in Volketswil nicht akzeptieren. Er hat beim Regierungsrat Rekurs eingereicht.
Ref. Kirchenparlament wünscht Stadtakademie – weist aber Vorlage zurück - Bluewin.ch
Die evangelisch-reformierte Synode des Kantons Zürich hat am Dienstag klar gemacht, dass sie zwar eine Stadtakademie wünscht, aber nicht in der Form, wie der Kirchenrat sie vorgeschlagen hatte. Das Kirchenparlament trat auf die Vorlage ein, wies sie aber zur Überarbeitung zurück.
Spannungen abbauen in der Katholischen Kirche - SRF 4 News
Die Schweizer Kirchen sind speziell organisiert. Es gibt einen kirchlichen Teil, das sind die Pfarrer und die Bischöfe. Und einen staatlich organisierten Teil, mit demokratisch gewählten Kirchenräten. Wie sich das Verhältnis zwischen beiden Teilen bessern könnte, soll eine neue Studie zeigen.
Finanzierung für Professur «Spiritual Care» in Zürich gesichert - Limmattaler Zeitung
Theologische Fakultät An der Universität Zürich soll im Herbst 2015 eine Professur «ad personam» für das Fach «Spiritual Care» eingerichtet werden. Die römisch-katholische Synode des Kantons Zürich hat am Donnerstag einen Rahmenkredit von 800000 Franken dafür gesprochen. Bis 2020 ist die Professur damit gesichert.
Egg: Entscheid im Glockenstreit - zol.ch
Die Bezirkskirchenpflege Uster hat über Rekurse im Egger Glockenstreit entschieden. Das Argument, wonach eine Reduktion der Glockenschläge die Religionsfreiheit einschränkt, teilt sie nicht.
Ihr Ziel ist die Weltherrschaft: Radikale Islamisten formieren sich in Zürich - Blick
Radikale Islamisten formieren sich in Zürich EMBRACH - ZH - Die islamistische Bewegung el-Furkan lehnt Demokratie ab und wirbt Mitglieder in der Schweiz. Ihre Anhänger propagieren den Heiligen Krieg.
Bildung: Zwischen Lehrplan und den heiligen Schriften - reformiert.info
Dass die Zürcher Bildungsdirektion den geplanten islamischen Kindergarten nicht bewilligt hat, enttäuscht nicht nur Muslime. Im Grundsatz hat der Staat jedoch nichts gegen religiös geprägte Privatschulen.
Ausstellung und Buch über katholische Kirchen in Zürich | ERF Medien
Ausstellung und Buch über katholische Kirchen in Zürich
Finanzierung für Professur "Spiritual Care" in Zürich gesichert - sda Bluewin.ch
An der Universität Zürich soll im Herbst 2015 eine Professur "ad personam" für das Fach "Spiritual Care" eingerichtet werden. Die römisch-katholische Synode des Kantons Zürich hat am Donnerstag einen Rahmenkredit von 800'000 Franken dafür gesprochen. Bis 2020 ist die Professur damit gesichert.
Zürichs katholische Kirche finanziert Professur für «Spiritual Care» – kipa/apic
Zürichs katholische Kirche finanziert an der Universität Zürich eine Professur «ad personam» für «Spiritual Care». Das hat das Kirchenparlament (Synode) am Donnerstag, 26. Juni, an seiner Sitzung beschlossen.
Reorganisation der katholischen Medienarbeit schreitet voran – kipa/apic
Katholischer Mediendienst löst sich auf und bereitet Fusion mit Kipa vor
Wer zahlt bestimmt? Das Dilemma der römischen-katholischen Kirche in der Schweiz - srf.ch
Die römisch-katholische Kirche ist in der Schweiz weltweit einzigartig organisiert: Auf der einen Seite gibt es die vom Staat geforderte Organisation als Landes- oder Kantonalkirche und auf der anderen Seite die Bistümer mit Bischöfen, die der römische Papst einsetzt. Zwischen beiden kommt es immer wieder zu Konflikten, etwa wenn es um das Geld geht oder bei Personalentscheiden. Die Bischofskonferenz will jetzt mit einer Studie Klarheit bringen, aber die Kantonalkirchen melden bereits Kritik an
Das katholische Zürich - Hochparterre
Zürich ist katholisch. Zumindest seit der letzten Volkszählung sind die Reformierten in der Zwinglistadt in der Minderheit
Schlieren: In Sachen Muslim-Grabfelder herrscht noch heute Funkstille - Limmattaler Zeitung
Der Stadtrat wird sich bis auf weiteres nicht mit dem Thema Muslim-Grabfelder befassen. Erst soll der Kanton die entsprechende Verordnung revidieren. Auch der geplante runde Tisch mit Befürwortern und Gegnern hat niemals stattgefunden
Wie demokratisch soll die katholische Kirche sein? | ERF Medien
Die katholische Kirche wünscht weniger Einmischung, umstrittene Fragen möchte sie am liebsten selbst regeln. Deshalb hat die Schweizerische Bischofskonferenz heute eine Studie zum Verhältnis von Kirche und Staat präsentiert
Bistum Chur drängt auf Reformen - Südostschweiz
Vor rund einem Jahr sorgte das Vademecum der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) zum Staatskirchenrecht für Aufruhr. Es sieht unter anderem vor, dass Kirchgemeinden den Begriff «Kirche» nicht mehr im Namen führen sollen. Am Mittwoch stellte die SBK nun die ausführliche Version des Vademecums in Buchform vor.
Kirche-Staat: Sorge um die kanonische Kirche - NZZ.ch
Im Auftrag der Bischöfe zeigt eine Kommission, inwiefern die Stellung der öffentlichrechtlichen Körperschaften zu klären sei. Im Zentrum stehen Bezeichnungen und das Pfarrwahlrecht.
Polizeiseelsorgerin: Die gute Seele im Blaulicht-Milieu - tagesanzeiger.ch
Gewalt, Verbrechen und Tod waren Themen, die bei Jeanine Kosch zum Berufsalltag gehörten. Auf Ende Monat hört sie als Polizeiseelsorgerin auf und macht nochmals etwas ganz anderes – sie geht ins Kloster.
Zusammen im selben Haus arbeiten: Nach vierjähriger Arbeit erscheint Studie über Verhältnis Kirche-Staat in der Schweiz – kipa/apic
Die öffentliche Präsentation einer von der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) bestellten Studie über das Verhältnis von Kirche und Staat in der Schweiz am Mittwoch, 25. Juni, in Freiburg hat einmal mehr den Kampf um die Macht in der katholischen Kirche der Schweiz aufgezeigt. Auf der einen Seite sind die Bischöfe zu finden. Und auf der anderen die staatskirchenrechtlichen Körperschaften, die sich selber als «Landeskirchen» bezeichnen. In diesem neuen Waffengang, allerdings mit dem Florett ausgetragen, versuchen die Bischöfe ihre Autorität zu verteidigen, während ihnen gegenüber die Gewählten der staatskirchenrechtlichen Körperschaften nicht als blosse Mittelbeschaffer betrachtet werden wollen.
Freimaurer: Die Brüder vom Lindenhof - Tagblatt der Stadt Zürich
Seit 160 Jahren befindet sich ihr Tempel auf dem Lindenhof. Jetzt gewährt ein Buch einen seltenen Einblick in sein geheimnisvolles Inneres.
Vademecum: Bischöfliche Studie stellt Landeskirchen erneut in Frage - kath.ch / Luzerner Zeitung
Weniger Macht für Kirchgemeinden. Die Bischöfe präsentieren heute eine neue Studie, die Kantone sind unbeeindruckt.
Pfarreiwerkstatt und christlich-muslimische Dialoggruppe geehrt – kipa/apic
Der erste Preis des Wettbewerbs «Freiwilligenarbeit sichtbar» ging dieses Jahr an die Pfarrei Werkstatt Laurentius der Pfarrei Maria Lourdes in Zürich Seebach. Auf Platz zwei folgte das Projekt «Dialog-Gruppe Christentum-Islam» aus Dietikon ZH. Der Preis wurde zum zweiten Mal von der Kommission Freiwillige des Kantonalen Seelsorgerats zusammen mit dem Synodalrat der katholischen Kirche im Kanton Zürich verliehen.
Zürcher Pfadfinder steigen bei Kulturlegi ein – kipa/apic
Die «Pfadi Züri» steigt neu bei der Kulturlegi von Caritas Zürich ein. Inhaber der Karte bekommen somit 50 Prozent Rabatt auf alle Lager- und Mitgliederbeiträge für Kinder und Jugendliche, teilen die Zürcher Pfadfinder und Caritas Zürich am Dienstag, 24. Juni, gemeinsam mit.
Nur das Gespräch baut Vorurteile ab (Kommentar) - Limmattaler Zeitung
Meist sprechen Christen und Muslime übereinander statt miteinander. Die Dietiker Dialoggruppe Christentum-Islam hält mit regelmässigen Veranstaltungen dagegen. Dafür ist sie jetzt ausgezeichnet worden. von Jürg Krebs
Abschluss eines Kurses für «Seelsorge als Begleitung» – kipa/apic
In Zürich haben zehn Frauen und ein Mann die Bestätigung erhalten, dass sie vom Oktober 2012 bis Juni 2014 den Freiwilligen- und Nebenamtlichen-Kurs für «Seelsorge als Begleitung» besucht und erfolgreich abgeschlossen haben. Der Kurs war von «Aus- und Weiterbildung in Seelsorge» (AWS) der Deutschschweizer Kirchenkonferenz auf ökumenischer Grundlage durchgeführt worden.
Dietikon: Nun ist der Einsatz für Toleranz sogar preisgekrönt - Limmattaler Zeitung
Dialog-Gruppe Christentum–Islam gewinnt beim Wettbewerb «Freiwilligenarbeit sichtbar» den zweiten Preis und wird damit für den unermüdlichen Einsatz belohnt - von Christian Murer
Wallisellen: Kirchenglocken fahren in die «Sommerferien» kath.ch
Im Turm der katholischen Kirche in Wallisellen fehlen die Glocken. Bis Anfang August werden «Schutzengel», «St. Antonius», «Maria» und «Christ-König» revidiert.
750 Jahre Winterthur: Kirchen halten zusammen | ERF Medien
Die Stadt Winterthur feiert dieses Jahr ihr 750-jähriges Jubiläum. Und an diesem Wochenende wird es vom Gros der diverses Landes- und Freikirchen gemeinsam gefeiert.
Weniger Arbeit für Pfarrer Siebers Sozialwerke - srf.ch
2013 wurden in den niederschwelligen Einrichtungen der Sozialwerke Pfarrer Sieber zum Teil massiv weniger Menschen betreut als noch 2012. Fehlende Mitarbeiter aber auch eine veränderte Szene sind Gründe dafür.
Dietikon: Der neue Jugendtreff «link» setzt auf christliche Werte - Limmattaler Zeitung
Im Jugendtreff der evangelischen Freikirche Bewegung Plus in Dietikon wird nicht nur «getöggelet» und geredet. Der Jugendtreff setzt auf klare Werte: Ein «sauberer» Umgang mit Drogen, Alkohol oder Internetpornografie wird grossgeschrieben. von Carla Stampfli
Franziskus- Effekt: Neueintritte bei den Katholiken - Schweiz am Sonntag
Papst Franziskus lässt die katholische Kirche wachsen: Die Kantonalkirchen vermelden wegen ihm Neu- und Wiedereintritte. Ganz anders sieht das Bild bei den Reformierten aus.
Neues Verzeichnis: 350 christliche Migrations-Gemeinschaften – kipa/apic
Ein Verzeichnis von fast 350 christlichen Migrationsgemeinden in der Schweiz hat das Schweizerische Pastoralsoziologische Institut (SPI) in St. Gallen am Donnerstag, 19. Juni, online veröffentlicht. Dieses gibt einen Überblick über «unterschiedlichste Formen des Christlichen und lässt erahnen, welche Impulse – aber auch Herausforderungen – damit verbunden sind», schreibt das SPI in einem Begleitschreiben zur Publikation.
Kilchberg: Sanatorium baut Gartenhaus in eine Kapelle um - Zürichsee-Zeitung
Das Sanatorium Kilchberg hat bald eine eigene Kapelle. Per Computer können Sorgen ins umgebaute Gartenhaus gesendet werden. Die Kapelle wird Platz für rund 30 Personen bieten, die sich dort zu Besinnung, Gebet und Feiern versammeln.
«Hexen» sollen in Zürich ein Mahnmal erhalten | ref.ch
313 Jahre nachdem in Zürich zum letzten Mal Menschen wegen Hexerei getötet worden sind, soll ein Mahnmal an die Opfer dieses dunklen Kapitels der Geschichte erinnern. Das Stadtparlament hat am Mittwoch ein SP-Postulat mit 70 zu 49 Stimmen überwiesen, das eine solche Ehrbezeugung vorschlug.
Tischgemeinschaft Symbolon: Weder Interzelebration noch Feier – kipa/apic
Die Ökumenische Tischgemeinschaft Symbolon verzichtet dieses Jahr nicht nur auf eine Interzelebration, sondern überhaupt auf eine Feier in Gfenn bei Dübendorf ZH. Dies teilte die Medienbeauftragte von Symbolon, Romi Staub, auf Anfrage der Presseagentur Kipa mit. Symbolon hofft, durch diese Zurückhaltung die Konflikte um ein ökumenisches Abendmahl zu entschärfen, wie die Gemeinschaft am Donnerstag, 19. Juni, via Communiqué bekannt gab.
Internetportal ref.ch mit neuem Auftritt – kipa/apic
Ref.ch, das Internetportal der Reformierten, hat seit Donnerstag, 19. Juni, ein neues Gesicht. Eine klarere Seitenstruktur und neue journalistische Formate zeichnen den neuen Auftritt aus, wie ref.ch mitteilte. Zeitgleich wurde auch der gleichnamige Newsletter überarbeitet.
Ausstellung über katholischen Kirchenbau in der Stadt Zürich - Bluewin.ch
Mit der Ausstellung "Gotteshäuser im Quartier" bietet das Hochbaudepartement der Stadt Zürich Einblicke in die Entstehungsgeschichte von römisch katholischen Kirchenbauten. Die Ausstellung im Haus zum Rech dauert vom 24. Juni bis zum 11. September.
Schweizer Jesuiten gratulieren Nawras Sammour zu Prix Caritas – kipa/apic
Die Jesuiten der Schweizer Ordensprovinz gratulieren ihrem Mitbruder Pater Nawras Sammour aus Syrien zur Auszeichnung mit dem Prix Caritas 2014. «Wir freuen uns mit ihm über diese besondere Ehrung. Mit dem Prix Caritas wird seine aufopferungsvolle Tätigkeit gewürdigt, wie auch jene aller anderen Jesuiten in Syrien», betont Christian Rutishauser, Provinzial der Schweizer Jesuiten, in einer Mitteilung vom Mittwoch, 18. Juni.
SBK präsentiert Studie zum Verhältnis von Kirche und Staat – kipa/apic
Am 25. Juni präsentiert die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) eine Studie über das Verhältnis von Kirche und Staat in der Schweiz der Öffentlichkeit. Die Studie sei das Resultat der vierjährigen Arbeit einer Expertenkommission. Ein Auszug daraus sei in das bereits 2013 veröffentlichte «Vademecum» eingeflossen, teilt die SBK am Mittwoch, 17. Juni, mit.
60 Jahre "Wort zum Sonntag" (15. Juni 2014) - Radio Zuerisee
Das "Wort zum Sonntag" wird seit 60 Jahren ausgestrahlt und ist neben der "Tagesschau" das zweitälteste Fernsehformat in der Schweiz, das noch ausgestrahlt wird. Zum Jubiläum hat auch der Zürcher Gassen Pfarrer Ernst Sieber gesprochen und sich wie damals wieder wie zuhause gefühlt.
Tagungszentrum formiert sich neu: Boldern ruft erneut den Neuanfang aus - NZZ.ch
Die Mitglieder des Trägervereins Boldern haben am Samstag sechs Personen in den Vorstand gewählt. Dabei sind sie den Vorschlägen der Findungskommission gefolgt.
Weihbischof Eleganti wechselt von Chur nach Dietikon – kipa/apic
Weihbischof Marian Eleganti wechselt seinen Wohnsitz von Chur nach Dietikon bei Zürich. Auf den 1. Juli gibt er sein Verantwortung als Regens des Priesterseminars St. Luzi in Chur ab. Der Bischof war auf der Suche nach einem verkehrstechnisch besser gelegenen Sitz, sagte Pfarrer Kurt Vogt vom Seelsorgeteam Dietikon-Schlieren am Dienstag, 17. Juni, auf Anfrage. Da in Dietikon ein Pfarrhaus leer stehe, habe man dieses dem Weihbischof angeboten.
De Schepper prägt neuen katholischen Medienauftritt – kipa/apic
Aus Kipa und Katholischem Mediendienst wird Katholisches Medienzentrum
Synode Thurgau stimmt gegen Bistumswechsel – kipa/apic
Der Kanton Thurgau soll beim Bistum Basel bleiben. Die Synode der Katholischen Landeskirche Thurgau lehnte am Montag, 16. Juni, zwei Motionen für einen Bistumswechsel mit grosser Mehrheit ab, wie die Landeskirche Thurgau am Montag mitteilte.
Bischof Eleganti zieht ins Pfarrhaus Dietikon - kath.ch
    Der Weihbischof Marian Eleganti wird seinen Wohnsitz in das Pfarrhaus St. Josef in Dietikon verlegen, wie die katholische Kirchenpflege Dietikon mitteilt.
Richterswil: Gefeiert wurden Glaube, Kirche und Gemeinschaft - Zurichsee-Zeitung
Ein Höhepunkt bei den Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum der Pfarrei Heilige Familie Richterswil/ Samstagern war die Matinee nach dem Festgottesdienst. Viele wünschten der Pfarrei Glück und Gottes Segen.
Zürcher Tourismus erkennt das Potenzial des Reformationsjubiläums | ERF Medien
2019 wird das 500-jährige Jubiläum der Zürcher Reformation gross gefeiert. Doch nicht nur die reformierte Kirche organisiert Anlässe. Auch die Tourismusbranche sieht Potenzial in Reformationsjubiläum.

 

Medienspiegel Archiv

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.

erstellt von dominique.anderes zuletzt verändert: 15.07.2014 08:50